Nicht nur für „Ökos“ eine interessante Alternative, auch für Stadtmenschen, die gerne ein Stückchen Natur in der Nähe haben und den Pflegeaufwand so niedrig wie möglich halten wollen. Der Garten unterliegt dem Wandel der Jahreszeiten sehr stark und sorgt dabei für immer neue Aspekte. Natürliche Materialien und Pflanzen oder auch eine Wasserstelle bieten für verschiedene Tiere einen Lebensraum (Vögel, Reptilien Igel). Ein Naturpool zum Abkühlen im Sommer rundet den Garten ab. Eine Wildnis ist er trotzdem nicht, da auch hier ein Minimum an Pflege notwendig ist. Stauden und Gehölze sollten etwa alle 2 Jahre geschnitten werden. Wiesenflächen zweimal im Jahr.

 Besonderheiten